Archiv für den Monat: Oktober 2017

frische „Amöben“ –

Nach einer leichten Schnupfeninfektion, hatte ich auch noch einen Anfall von Filzamöben.
Angesteckt von einer FilzSi E-Mail.
Beim Amöbenfilzen habe ich eine neue Gattung entdeckt: Die Teebeutel Amöbe. 

Filzen mit kompostierbaren Teebeuteln

Die Teebeutel der Teekampagne www.teekampagne.de sind aus einem kompostierbaren, biobasierten Kunststoff. PLA Polymilchsäure.
Das Einfilzen ging erstaunlich gut und ist optisch ansprechend. Leichter geht es wenn man die Beutel (auf kleinster Stufe!) bügelt, dann liegen sie schön flach (falls man zu heiß bügelt, lässt sich die Masse sehr einfach vom Bügeleisen ablösen…). Hab auch versucht sie mit meinen Säurefarben zu färben, das ging aber leider nicht.
Werde mir jetzt gleich noch einen Tee kochen (brauche mehr Beutel), denn ich hab da noch ne andere Idee…

Mustertasche – Strick

Aus einem Rest selbst gefärbtem Kammzug, habe ich mit einer Handspindel einen Faden gesponnen. Diesen mit einem Spiel dicker Nadeln, mit einem einfachen Lochmuster gestrickt.
Dann über einen Mustertaschen Rohling gezogen und zusammen gefilzt.