Archiv der Kategorie: aus aller Welt

Modul 4 – Lumps and bumps, buttons and claws


Beulen und Buckel, Knöpfe und Krallen.
Beim Seestern hab ich gelernt wie man hübsche Beulen macht.
Bei der Kugel wurden Knöpfe aufgefilzt.
Am spannendsten fand ich aber die Technik für die Krallen.

Kurs Nebenprodukte

Der Sommerkurs ist schon vorbei aber die Teilnehmerinnen sind nicht zu bremsen und haben sich eine eigene Aufgabe gestellt: Wie macht Pam de Groot bloß diese Schnecken?
Ehrlich gesagt – ich wäre nicht selbst darauf gekommen…aber die Mitfilzerinnen haben eine Lösung gefunden – die soll aber unser Geheimnis bleiben.

Danke Ricarda!

Kurs2016_s_13
Der Kurs Oberflächengestaltung bei Ricarda Aßmann in Oberrot war überwältigend.
Er hat mich auf der Technik- und der Kunstebene eine Stufe höher gebracht.
Die Erfahrungen aus den zahlreichen Filzstudien, der Austausch mit den netten Kursteilnehmerinnen und natürlich die Referentin, die ihre Geheimnisse mit uns geteilt hat, wird mir immer in Erinnerung bleiben.
Ricarda Aßmann ist auch auf diesem sozialen Zuckerberg Netzwerk zu finden.

Rechts- und linksdrehende Kordel?

shyrdak_s
Es gibt tatsächlich rechts- und linksdrehende Kordel und das schon seit über 2000 Jahren.
Die kirgisischen Nomaden verwenden sie als Ziernaht für ihre traditionellen Shydaks.
Das sind Teppiche aus der Wolle von Schafen, Ziegen und Yaks.
Sie sind auffallend durch kontrastreiche, symbolische Ornamente.
Es war an der Zeit für mich diese Technik in der Praxis auszuprobieren.
Die Galerie unten ist ein kurzer Bericht.
Klick hier für den ausführlichen Bericht

Ich war dabei,

atelier_s

und möchte mich ganz herzlich bei allen bedanken, die mich zufällig oder absichtlich, in der „alten Schreinerei“ bei den „Sulzburg Laufener Ateliertagen“ besucht haben.
Auch wenn ich mich gar nicht so leicht von einigen Stücken trennen konnte, so habe ich im Gegenzug viel Zuspruch, Anerkennung und wertvolle Anregungen bekommen.
Deshalb werde ich für die nächste Zeit noch einiges im Kopf und in Wolle zu verarbeiten haben.
Als nächstes werde ich noch bei dem „Laufener Adventsmarkt“ in der „Alten Schreinerei“ einen Stand haben. (Im Innenbereich, da kälteempfindlich):
Freitag 20. November 16-21 Uhr und
Samstag 21. November 14-21 Uhr. Normen ist am 
Samstag von 13:30-17:30 zum Würstchengrillen eingeteilt.

Und wenn ich das alles überstanden habe, werde ich mich lange, lange in meinem Kämmerchen unter Wolle und Seide vergraben…